Wir haben gerade von unseren Freunden in Tbilisi gehört, dass Georgien seine Grenzen ab 1. Juli für Touristen wieder öffnet. Das Why Me Hostel in Tiflis bietet eine umweltfreundliche Alternative zum Bleiben an, dort wird Wasser recyclet und bald komplett auf Sonnenenergie umgestellt. Über das Hostel hatten wir vor einem Jahr schonmal geschrieben hier: Tourismus und Kritik
Schaut doch mal auf der neuen Seite von Why Me vorbei: http://whymetbilisi.com.ge/

Als wir vor 18 Monaten dort waren, hat uns besonders das Gebirge beeindruckt, aber auch die eigenartige Wesensart der Bergbewohner. Wir entdeckten eine Hauptstadt am Zahn der Zeit, gepaart mit ewig alter Kultur an der Schnittstelle von Asien und Europa. Schön war das!